Frage-Techniken

Wer fragt, der führt!

Bereits in der Sesam-Straße hieß es für die kleinen Kinder „Wer, wie, was, warum – wer nicht fragt bleibt dumm!“ Und im Business-Kontext hören wir immer wieder „Wer fragt, der führt!“ Fragen beflügeln häufig unsere Kommunikation mit anderen und mit uns selbst. Manchmal werden sie aber auch als lästig empfunden oder gehen mit dem Glaubenssatz einher „Das gehört sich nicht!“ Getrieben von der immer gleichen Frage kann sie uns auch in eine Sackgasse führen.  Wer hat in schlimmen Situationen nicht schon einmal gedacht: „Warum ausgerechnet ich?“ und sich dabei mit der Frage immer weiter im Kreis gedreht.

Nur selten fragen wir uns dann:

  • „Warum denn die anderen?“ „Wer genau könnte diese andere Person sein?“
  • „Was macht das mit mir, wenn ich keine / eine gute Antwort darauf bekäme?“
  • „Was passiert, wenn die Frage mich überlebt?“ „Und wem nützt das?“
  • „Während ich mich das frage, was fehlt da (nicht)?“
  • „Wer wäre ich (nicht) ohne diese Frage?“
  • „Wo fühle ich das im Körper?“

Sie merken den Unterschied? Auch im Coaching ist es bedeutsam, im richtigen Moment die richtigen Fragen zu stellen. 

 

Fragen können Ihnen u.a. dabei helfen:

  • Wahrnehmungen und Annahmen zu hinterfragen
  • Ihre Phantasie und Vorstellungskraft zu beflügeln
  • zu klären, was Sie wollen und wie Sie Ihr Ziel erreichen
  • das Positive zu fokussieren und gute Gefühle aufzubauen
  • Ihre Bedürfnisse zu erkennen und Orientierung zu finden
  • Sie im Coaching-Prozess zur „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu führen
  • Ihre Eigenverantwortlichkeit und Selbstwirksamkeit zu stärken
  • zum Nachdenken anzuregen und einen Perspektivwechsel zu erzielen
  • Blockaden zu überwinden und Sie vom Problem zur Lösung zu führen

Sie haben Fragen hierzu? Dann lassen Sie uns ins Gespräch gehen. Ich freue mich darauf.